Brugg Cables nimmt an der weltweit ersten, rein virtuellen 3D Messe in Dubai teil – WETEX 2020

Vom 26. bis 28. Oktober 2020 fand „in“ Dubai die erste rein virtuelle und emissionsfreie 3D-Messe für Wasser- und Energieversorgung sowie Technologie, Innovation und Nachhaltigkeit statt. Der Event vereinigt die Messen WETEX und Dubai Solar Show.

 

Knapp 300 Aussteller verteilten sich auf fünf virtuelle Messehallen. Der Besucher konnte sich mit Hilfe einer 3D-Messe-App als Avatar über das virtuelle Messegelände bewegen, Messestände besuchen sowie an Vorträgen und Seminaren teilnehmen.
Neben dem Betrachten von Videos, Informationsmaterial oder Live-Vorträgen konnte der Besucher über eine Chatfunktion in die direkte Kommunikation mit den Ausstellern oder den Vortragsreferenten treten.
Mit 1.076 Ausstellern aus 52 Ländern und 63.058 weltweiten Besuchern war dies die größte Messe seit 22 Jahren.

Für Brugg Cables war dieses Messeformat eine Premiere und stellt sich als potenzialreiches Zukunftsmodell heraus. Die virtuelle Form ermöglicht tatsächlich die emissionsfreie Teilnahme eines internationalen Messeteams von Brugg Cables sowie von Messebesuchern über das ursprüngliche Messe-Einzugsgebiet hinaus.

Brugg Cables konnte am Messestand einige sehr interessante Gespräche mit Besuchern aus der Industrie sowie von Energieversorgern führen. Gesprächsschwerpunkt war, aus aktuellem Anlass, die zukünftige Strategie von Brugg Cables im Rahmen der Übernahme durch Terna. Großes Interesse zeigten die Besucher an neuen Produkten wie zum Beispiel dem auf der Messe vorgestellten „Extended Repair Joint“.

Omar Abbara, Country Manager bei Brugg Cables UA geht allerdings davon aus, dass Präsenzmessen nicht vollständig von der Messelandschaft verschwinden werden: „Auch wenn virtuelle Messen zunehmen und sich deren Technologie professionalisieren wird - der persönliche Kontakt und das Gespräch auf einer Präsenz-Messe wird auch in Zukunft für unser Geschäft hohe Bedeutung haben".